Nothilfe für Familien und Kinder

«Triumph des Herzens» unterstützt in allen Ländern Osteuropas besonders Familien und Kinder, die in Not geraten sind. Viele Familien leben auf engstem Raum. Manch­mal drängen sich in nur einem Zimmer 7–8 Personen zusammen oder in zwei Zimmern bis zu 13 Personen. Es fehlt an allem. Am schlimmsten sind solche Wohnverhältnisse in den Städten, in denen es keine Schrebergärten gibt, in denen etwas Essbares angebaut werden kann. Hier sind die Menschen am hilfslosesten und dringend auf fremde Hilfe angewiesen.

Kinderschar

Überall in Osteuropa verteilen wir spezielle «Mutter und Kind-Pakete», die alles enthalten, was eine Mutter für ihren Säugling in den ersten Monaten benötigt. Auch in Kinderzentren, Heimen, Spitälern und Altershäusern bringen wir spezielle Care-Pakete, die auf die dringendsten Bedürfnisse der Empfänger zugeschnitten sind.

Familie erhält Care-Paket

In den Ländern Osteuropas ist es Brauch, dass man einer Organisation angehören muss, um Hilfe zu erhalten. Persönliche Hilfe an Einzelpersonen darf unsere Organisation nicht abgeben. Wir arbeiten deshalb in den meisten Fällen mit den örtlichen Vereinigungen, der Familienhilfe, Invalidenhilfe, Veteranenhilfe, etc. zusammen. Da die meisten Bedürftigen und Invaliden in solchen Organisationen registriert sind, können wir auf einfachere und zielgerichtete Weise Hilfe leisten. Vielerorts werden Menschen, die in grosser Not sind, auch direkt von den Behörden zu uns geschickt, weil die staatlichen Nothilfeprogramme nicht ausreichen. Viele bedürftige Menschen, Familien und Invalide suchen auch unsere Büros auf, in der Hoffnung, irgendwelche Hilfe über unsere Organisation zu erhalten.

Kinder beim Auspacken von Care-Paketen

Fotogalerie

Die grosszügige Unterstützung, die wir von so vielen Menschen in Westeuropa in Form von Sach- und Geldspenden erhalten, kommt unzähligen Menschen in Osteuropa, denen es oft an den einfachsten Dingen mangelt, zugute.

Junger Bub hält neue Schuhe in der Hand
Klicken Sie auf das Bild um in die Fotogalerie zu gelangen!

© 2017 - Osteuropahilfe