Fotogalerie Dezember 2017

3. Dezember 2017 ‐ Überbringung einer Reliquie des hl. Nikolaus von Myra an die orthodoxe Geburtskirche der Stadt Safonovo in der Region Smolensk

Mit dem pastoralen Segen des Metropoliten von Vyazemsky und Gagarin, Sergius, hat die Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» am 3. Dezember eine Ikone des hl. Nikolaus von Myra, in welche eine Reliquie des Heiligen eingelassen ist, in die Geburtskirche der Stadt Safonovo gebracht, wo sie in einer feierlichen Liturgie geehrt wurde. Die Reliquie des hl. Nikolaus wurde auf vielfachen Wunsch der russischen Diözesen von P. Rolf Schönenberger von Rom nach Russland gebracht, wo sie den verschiedenen Kirchen zurVerehrung zur Verfügung gestellt wird.
Die Ikone mit den Reliquien des hl. Märtyrers Bonifatius von Tarsus wird in der Verklärungs-Kirche von Wjasma noch bis zum 19. November zur Verehrung durch die Gläubigen ausgesetzt sein.

 

Am 4. Dezember, dem Fest der Darstellung Mariens, wurde im Rahmen einer Liturgie mit der Reliquie des hl. Nikolaus Wasser geweiht, welches von den Gläubigen nach Hause genommen werden konnte. Die Reliquie des hl. Nikolaus wird noch bis zum 10. Dezember in der Geburtskirche bleiben, wo sie für die Verehrung durch die Gläubigen in der Mitte des Kirche ausgesetzt wird. Am 10. Dezember wird die Reliquie mit einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet und für einen weiteren Besuch der Stadt Vyazemskaya in der Diözese Gagarin überbracht.

Sehen Sie dazu einen kurzen Videobericht des russischen Fernsehens - leider nur in russischer Sprache verfügbar!

25. Dezember 2017 - Die Ikone mit der darin eingelassenen Reliquie des hl. Nikolaus trifft in der Geburtskirche in Wjasma ein

Nachdem die Ikone mit der darin eingelassenen Reliquie des hl. Nikolaus im Monat Dezember die Kirchgemeinde der Stadt Safonovo besucht hatte, kehrte sie am 25. Dezember in die Stadt Wjasma zurück, wo sie in der Geburtskirche vom Abt Gabriel Markov feierlich entgegengenommen wurde. Nach dem Gesang des Akathistos zu Ehren des hl. Nikolaus, wurden die Gläubigen mit geweihtem Öl gesalbt und durften die Reliquie verehren.

 

30. Dezember 2017 - Der Reliquienschrein des heiligen Nikolaus wurde in das Frauenkloster des Hl. Johannes des Täufers in Wjasma gebracht

Am 30. Dezember wurde der Reliquienschrein des hl. Nikolaus des Wundertäters in das Frauenkloster des Hl. Johannes des Täufers in Wjasma gebracht, wo er bis zum 2. Januar 2018 verbleiben und zur Verehrung durch die Schwestern des Konvent und die Gläubigen ausgesetzt sein wird. 

 

Dankesbrief des Metropoliten Sergius, Bischof der russisch-orthodoxen Diözese Vyazemsky in der Region Smolensk

Sergius, Metropolit von Vyazemsky und Gagarin bedankt sich in seinem Brief an die Stiftung «Triumph des Herzens» für die Überbringung eines Altarkreuzes an die orthodoxe Kirche in seiner Diözese und bittet um weitere Unterstützung. Sie können den Brief als PDF herunterladen, indem Sie auf das obenstehende Bild klicken.

© 2017 - Osteuropahilfe