Fotogalerie Mai 2016

15.05.2016 - Überbringung einer Reliquie der hl. Maria Magdalena an die orthodoxe Kirche des Dorfes Holm-Zhirkovsky (in der Region Smolensk)

Mit dem Segen des Patriarchen von Moskau und ganz Russland, Kyrill, überbrachte die Stiftung «Triumph des Herzens» am 15. Mai 2016 der orthodoxen Kirche des Dorfes Holm-Zhirkovsky in der Region Smolensk eine Reliquie der heiligen Maria Magdalena. Die Reliquie wurde von Feodor Moruljew, dem Vertreter der Internationen Stiftung «Triumph des Herzens» in Russland, in die Kirche des hl. Nikolaus gebracht, wo sie vom Rektor der Kirche, Eugene Barinov, entgegengenommen und mit einem feierlichen Gottesdienst geehrt wurde.

Die Reliquie wurde von Sr. Tamara Teuma, der Leiterin der französischen Niederlassung von «Triumph des Herzens» in Bras, gestiftet, in deren Nähe sich die Grotte Saint-Maximin-la-Sainte-Baume befindet, in welcher die hl. Maria Magdalena ihre letzten Lebensjahre verbracht hat und beigesetzt ist. Als langjährige Leiterin unserer Kinderhäuser in Novje ist Sr. Tamara mit Russland besonders verbunden und es war ihr besonderes Anliegen, dass diese Reliquie der hl. Maria Magdalena der St. Nikolaus Kirche in Holm-Zhirkovsky überbracht wird.

 

21.05.2016 - Überbringung von Reliquien der hl. Praxedis und der hl. Monika an die orthodoxe Kirche 'St. Peter und Paul' der Gemeinde Vyritsa (Region Leningrad)

Auf Bitte der Bewohner des Bezirks Gatchina in der Region Leningrad hat die Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» der orthodoxen Pfarrei 'St. Peter und Paul' in Vyritsa Reliquien von zwei frühchristlichen heiligen Frauen überbracht:  der Märtyrerin Praxedis und der hl. Monika, der Mutter des grossen Theologen und Kirchenlehrers Augustinus. Die Ankunft der beiden Reliquien wurde von der Pfarrgemeinde mit einem Dankgottesdienst gefeiert.

 

23. Mai 2016 - Ankunft einer Ikone mit einem Partikel des hl. Kreuzes Jesu und einer Ikone mit einer Reliquie des hl. Bonifatius in der orthodoxen Pfarrei der Stadt Gay (in der Region Orenburg)

Nachdem die beiden wertvollen Reliquien, eine Ikone mit einem Partikel des hl. Kreuzes Jesu und eine Ikone mit einer Reliquie des hl. Bonifatius, rund drei Monate in der Kathedrale des hl. Georg in Orsk zur Verehrung durch die Gläubigen ausgesetzt waren, trafen sie am 23. Mai in der Pfarrei St. Peter und Paul der Stadt Gay ein, wo sie vom Rektor der Kirche, dem Priester Vitaly Kudryavtsev, entgegengenommen und mit einem feierlichen Gottesdienst geehrt wurden.

Am 27. Mai wurden die beiden Ikonen in die orthodoxe Kirche der Stadt Energetik überführt, wo sie wiederum einige Tage zur Verehrung durch die Gläubigen ausgesetzt sein werden.

 

25.05.2016 - Eine Kreuzreliquie des hl. Apostels Petrus und eine Ikone mit Reliquien von 11 frühchristlichen Heiligen besuchen die Pfarreien der Erzdiözese Bryansk

Am 24. und 25. Mai hat die Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» ein Reliquiar mit einem Partikel des Märtyrerkreuzes des hl. Apostels Petrus und eine Ikone mit den Reliquien von 11 frühchristlichen Heiligen (hl. Apostel Simon, Andreas, Thaddäus, Thomas, Matthäus und der hl. Maria Magdalena sowie weiterer frühchristlicher Heiliger: des Evangelisten Lukas und Matthäus, des Erzmärtyrers Stephanus, des hl. Papstes Stephanus I. und der hl. Pulcheria, Königin von Griechenland) der orthodoxe Kirche des hl. Paisius Velichkovsky im Dorf Dubrovka (in der Region Brjansk) zur Verfügung gestellt. Die beiden wertvollen Reliquiare werden in der nächsten Zeit verschiedene Pfarreien der Erzdiözese Bryansk besuchen, wo sie jeweils für einige Tage in den Kirchen zur Verehrung durch die Gläubigen ausgestellt sein werden.

 

In den letzten zwei Jahren wurde diese Ikone und die Kreuzreliquie des hl. Apostels Petrus vielen orthodoxen Kirchen und Klöstern zur Verfügung gestellt, so unter anderem allen Kirchen der Diözese von Voronezh und Wladimir, dem Kloster Makarov in Saransk und der orthodoxen Kirche in Marjina Roschtscha in Moskau.

28. Mai 2016 - Übergabe eines Reliquiars an das Dekanat der 'heiligen Dreifaltigkeit' in Moskau zugunsten der orthodoxen Kirche der hl. Grossfürstin Olga im Bezirk Ostankino

Mit dem Segen des Patriarchen von Moskau und ganz Russland, Kyrill, hat die  Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» am 28. Mai 2016 der orthodoxen Kirche der hl. russischen Grossfürstin Olga im Bezirk Ostankino in Moskau ein kleines Holzkreuz überbracht, welches Reliquien verschiedener christlicher Heiliger enthält. Die Übergabe des Reliquiars fand während der Nachtvigil vom 28. Mai im Rahmen eines Gottesdienstes statt, welcher vom Leiter des Dreifaltigkeits-Dekanats in Moskau, Erzpriester Georgij Klimov, dem Pfarrer der Kirche, Philip Ponomarev und dem Diakon Nikolaus Gutorova geleitet wurde.

Die Kirche der hl. Prinzessin Olga in Ostankino soll im Rahmen eines Wiederaufbauprogramms in Moskau neu errichtet werden. Derzeit steht auf dem Grundstück, das für den Bau der neuen Kirche vorgesehen ist, eine kleine Holzkirche zu Ehren des Märtyrers Johannes Vostorgov, in der regelmässig Gottesdienste abgehalten werden.

 

Das kleine Holzkreuz, welches an die Kirche übergeben wurde, ist hohl und enthält in seinem Inneren Reliquien des hl. Papstes Coelestin I. sowie des Märtyrers Theodor, der Märtyrerin Victoria von Rom und der Märtyrerin Ursula von Köln, welche im 3. Jahrhundert in der Zeit der Diokletianischen Verfolgung ermordet wurden.

Das Dekanat 'der hl. Dreifaltigkeit' in Moskau, welches für den Neubau der Kirche zu Ehren hl. Prinzessin Olga in Ostankino zuständig ist, nahm das Reliquienkreuz  dankbar entgegen. Es soll helfen, die Schwierigkeiten beim Bau der neuen Kirche zu überwinden und wird der neuen Kirche übereignet werden. Sehen Sie dazu einen Fernsehbericht des Union-TV (leider nur in russicher Sprache verfügbar):

29. Mai 2016 Mai - Übergabe einer Reliquie des hl. Bischofs Isidor von Sevilla an die orthodoxe Kirche der Gemeinde Uschakow (im Bezirk Torno)

Mit dem Segen des Patriarchen von Moskau und ganz Russland, Kyrill, hat die Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» am 29. Mai 2016 der orthodoxe Kirche 'der Kasaner Ikone der Mutter Gottes' in der Gemeinde Uschakow ein Medaillon mit einer Reliquie des heiligen Isidor, Bischof von Sevilla, überbracht. Die Reliquie wurde im Rahmen einer feierlichen Liturgie vom Abt der Kirche, Theodore Lawrentjew, entgegengenommen und auf dem auf dem Analogion im Zentrum der Kirche zu Verehrung durch die Gläubigen ausgesetzt.

 

Osterbrief des Vorsitzenden für kirchliche Aussenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion Alfejew

Metropolit Hilarion

Der Vorsitzende für kirchliche Aussenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion von Wolokolamsk, ruft uns in seinem Osterbrief dazu auf, die Ideale der Güte und Barmherzigkeit im persönlichen und gesellschaftlichen Leben zu verwirklichen. Sie können den Brief als PDF herunterladen, indem Sie auf das untenstehende Bild klicken.

Osterbrief von Metropolit Hilarion

© 2017 - Osteuropahilfe