Fotogalerie Mai 2017

7. Mai 2017 - Überbringung eines Medaillons mit den Reliquien der hl. Märtyrerin Christina von Tyros an die orthodoxe Kirche der Auferstehung in Kostroma

In der Woche nach Ostern überbrachte die Internationale Stiftung «Triumph des Herzens» ein Reliquiar der hl. Märtyrerin Christina von Tyros an die orthodoxe Kathedrale der Auferstehung in Kostroma. Der Metropolitan von Kostroma und Nerehtsky, Ferapont, nahm die Reliquie zusammen mit dem Rektor der Kathedrale, Alexander Karyagin, den Klerikern der Stadt, sowie mit Gästen aus Rumänien und Moldawien im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes entgegen. Nach der traditionellen Prozession um die Mauern der Kathedrale übergab Feodor Moruljew, der Vertreter der Stiftung «Triumph des Herzens» in Russland, die Reliquie an den Metropoliten Ferapont, welcher sie dankend entgegennahm.

 

Die Märtyrerin Christina von Tyros ist eine frühchristliche Bekennerin aus dem 3. Jahrhundert, welche in der Stadt Bolsena von ihrem eigenen Vater gefoltert und hingerichtet wurde, weil sie sich zu Christus bekannte und nicht den römischen Göttern opfern wollte.

Sehen Sie dazu einen Mitschnitt der Predigt von Metropolit Ferapont anlässlich der Übergabe der Reliquie (leider nur in russischer Sprache verfügbar)

14. Mai 2017 - Überbringung eines Reliquiars mit einem Partikel des heiligen Kreuzes an die orthodoxe Kirche des hl. Vladimir in der Stadt Kommunar (Region Leningrad)

Mit dem pastoralen Segen des Bischofs von Gatschina und Luga, Mitrofan,  überbrachte die Stiftung «Triumph des Herzens» am 14. Mai 2017 ein Reliquiar mit einem Partikel des Kreuzes Jesu an die orthodoxe Kirche des "hl. Prinzen Vladimir, des Apostel-gleichen" in der Stadt Kommunar. Der örtliche Klerus sowie viele Gläubige kamen herbei, um die wertvolle Reliquie zu verehren.

 

Ostergruss des Vorsitzenden für kirchliche Aussenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion Alfejew

Metropolit Hilarion Alfejew

Der Vorsitzende für kirchliche Aussenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion von Wolokolamsk, erinnert in seinem Osterbrief an die christliche Liebe gegenüber den Menschen in Not, die unsere besondere Pflege und Fürsorge benötigen. Sie können den Brief als PDF herunterladen, indem Sie auf das untenstehende Bild klicken.

© 2017 - Osteuropahilfe